Einlagen, Maßschuhe, Bandagen und vieles mehr. Wir fertigen in eigener Werkstatt

Diabetiker- und Rheumatikerversorgung

Diabetesversorgung:
Bei Menschen mit Diabetes gibt es einige Folgeerkrankungen die im Laufe der Jahre auftreten können. Dazu zählt auch das diabetische Fußsyndrom (DFS) oder die Polyneurophatie (PNP).
Eine adäquate Versorgung, mit einer Diabetes adaptierten Einlage (DAF), einem Schutzschuh oder Prophylaxeschuh verhindert dass der Patient sich offene Stellen (Ulcera), Blasen läuft oder sich Schwielen (Keratosen) bilden, die wiederum Druck auf den Fuß ausüben, der gefährlich werden kann.
Die DAF kann in Verbindung mit einem Schutzschuh oder Prophylaxeschuh getragen werden.
Die Diabetes adaptierte Fußbettung muss eine bestimmte Stärke haben um den Druck an der Fußsohle umverteilen zu können. Daher scheidet das Tragen einer DAF in einem Konfektionsschuh meist aus, weil Konfektionsschuhe von Ihrem Volumen her nicht dafür vorgesehen sind.
WICHTIG:  Bei einer Diabetes adaptierten Fußbettung muss immer eine Druckmessung im Schuh durchgeführt werden, um sicherzustellen das keine erhöhten Drücke an der Fußsohle anliegen.

Rheumatikerversorgung:
Rheuma hat oft zur Folge dass sich Gelenke und Gliedmaßen verändern. Es kann dabei an den Zehen zu Veränderungen kommen, z.B. Krallenzehen oder Hammerzehen.

halux

Jegliche Veränderung am Fuß oder an den Gelenken kann dazu führen das der Konfektionsschuh nicht mehr richtig passt und in Folge dessen zu starken Schmerzen führen. Mit einer individuellen Einlagenversorgung und entsprechendem Schuhwerk können wir Ihnen ein Stück Lebensqualität zurückgeben.